Aquavent

News

  • Kraasa BA IV - Inbetriebnahme

    Nach erteilter Genehmigung im Dezember 2014 konnte im August 2015 mit der Errichtung der siebten Windenergieanlage im Windvorranggebiet Naundorf (Starkenberg) begonnen werden. Ende 2015 wurde diese in Betrieb genommen. -März 2016-

    Weiterlesen...

  • Großkorbetha West - Bauphase

    Nachdem Ende März 2015 die Genehmigung zur Errichtung einer Windenergieanlage im Windvorranggebiet Großkorbetha-West erteilt wurde, konnten die Bauarbeiten dazu im Juni beginnen. Die Zuwegung wurde fertig gestellt und das Fundament für die Windenergieanlage gegossen. Die Lieferung und der Aufbau der Anlage erfolgte im April und Mai 2016. Nach heutiger Sicht ist eine Inbetriebnahme für Ende Juni 2016 geplant. -Mai 2016-  

    Weiterlesen...

  • Großkorbetha Südost - Baubeginn

    Seit Anfang März 2015 liegt die Genehmigung des Änderungsantrages für die Errichtung von sechs Windenergieanlagen im Windvorranggebiet Großkorbetha-Südost am Kreuz Rippachtal vor. Somit konnte nach kurzer Vorbereitungszeit im Juli 2015 der Startschuss zu den Bauarbeiten gegeben werden. Ziel ist es bis zum 31.03.2016 in ein nahegelegenes Umspannwerk einzuspeisen.

    Weiterlesen...

"Da wir Menschen sind, muss unser Handeln menschlich sein."

- Euripides -

Philosophie

aquavent ist kein "Globalplayer", betreibt keine gigantischen Offshore-Anlagen und schickt auch nicht Heerscharen von Vertretern durch die Republik. Vielmehr ist aquavent der Partner direkt vor Ort.

Alle am Prozess der Planung und Errichtung von Windkraftanlgen Beteiligten sind bei aquavent-Projekten von Anfang an auf Augenhöhe. Das trifft für Landkreise und Kommunen ebenso zu, wie für Landeigentümer oder interessierte Bürger.

Es ist selbstverständlich, dass sich aquavent an der Seite von Kommunen und Bürgern auch als deren Partner versteht. Deshalb zählt es von Beginn an zur aquavent-Philosophie, dass sich das Unternehmen auch in das gesellschaftliche Leben integriert. Hierzu gibt es vielfältige Möglichkeiten, die stets auf die individuellen Bedürfnisse und Voraussetzungen vor Ort abgestimmt sind.

Einige Beispiele solcher Möglichkeiten, zu denen unter anderem die Errichtung von sogenannten Bürgerwindkraftanlagen unter Beteiligung der Einwohner oder unter- schiedliche Sponsoring-Maßnahmen für gemeinnützige Zwecke, die Förderung von Jugendarbeit oder die Unterstützung kommunaler ökologischer Ziele zählen, finden Sie unter anderem in unserem Pressebereich.

Der persönliche Kontakt von Mensch zu Mensch hat im Unternehmen einen höheren Stellenwert als Telefonate, Internet-Auftritte oder Postwurfsendungen unpersön- licher Serienbriefe. So trifft man die aquavent-Mitarbeiter öfter bei vertrauensvollen Gesprächen an den Küchentischen der Landeigentümer als an den Schreibtischen in der Firma. Das muss so sein!

 

"Der Wind ist immer auf der Seite dessen, der ihn zu nutzen versteht"

- Edward Gibbon -