Aquavent

News

  • Kraasa BA IV - Inbetriebnahme

    Nach erteilter Genehmigung im Dezember 2014 konnte im August 2015 mit der Errichtung der siebten Windenergieanlage im Windvorranggebiet Naundorf (Starkenberg) begonnen werden. Ende 2015 wurde diese in Betrieb genommen. -März 2016-

    Weiterlesen...

  • Großkorbetha West - Bauphase

    Nachdem Ende März 2015 die Genehmigung zur Errichtung einer Windenergieanlage im Windvorranggebiet Großkorbetha-West erteilt wurde, konnten die Bauarbeiten dazu im Juni beginnen. Die Zuwegung wurde fertig gestellt und das Fundament für die Windenergieanlage gegossen. Die Lieferung und der Aufbau der Anlage erfolgte im April und Mai 2016. Nach heutiger Sicht ist eine Inbetriebnahme für Ende Juni 2016 geplant. -Mai 2016-  

    Weiterlesen...

  • Großkorbetha Südost - Baubeginn

    Seit Anfang März 2015 liegt die Genehmigung des Änderungsantrages für die Errichtung von sechs Windenergieanlagen im Windvorranggebiet Großkorbetha-Südost am Kreuz Rippachtal vor. Somit konnte nach kurzer Vorbereitungszeit im Juli 2015 der Startschuss zu den Bauarbeiten gegeben werden. Ziel ist es bis zum 31.03.2016 in ein nahegelegenes Umspannwerk einzuspeisen.

    Weiterlesen...

Standort Frankenheim BA II

Der Regionalplan Westsachsen befindet sich zur Zeit in der Teilfortschreibung des Kapitels 11 "Energieversorgung und erneuerbare Energien" in der Aufstellung. Aus diesem Anlass haben wir gemeinsam mit der Stadt Markranstädt eine mögliche Erweiterung des Windparkes Frankenheim geprüft. Da sich auch der Stadtrat für eine "energieautarke Stadt Markranstädt" in der Vergangenheit ausgesprochen hatte, beantragte die Stadt die Erweiterung des Windparkes Frankenheim beim Regionalen Planungsverband.

In mehreren Beschhlüssen, sowohl des Ortschafts- und Stadtrates, sprachen sich die Räte für eine Zusammenarbeit mit unserem Unternehmen aus. Auch der Aufstellung eines Vorhaben bezogenen Bebauungsplanes stimmten die Räte einstimmig zu. Dieser befindet sich zur Zeit in der Aufstellung und die frühzeitige Ämter- und Bürgerbeteiligung wurde durchgeführt. Bei der Sitzung zur Bürgerbeteiligung wurde klar festgelegt, dass die Beteiligten (Stadt, Bürger und Investor) das Projekt gemeinsam umsetzen möchten. In weiteren Sitzungen mit dem Stadtrat und den Bürgern, wird nach einer Optimierung für die Standorte der neuen Windkraftanlagen gesucht werden. 

Die naturschutzrechtlichen Untersuchungen laufen seit letztem Jahr und werden im April 2013 abgeschlossen sein. Aus den bisher vorliegenden Ergebnissen lässt sich bereits ableiten, dass dem Vorhaben nichts entgegen steht.

Im Gespräch ist die Errichtung einer Bürgerwindanlage, an der sich bei Umsetzung auch Bürger beteiligen können, die im Windpark über kein Grundstück verfügen. Die Umsetzung einer solchen Bürgerwindanlage wird weiter geprüft und das Ergebnis zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Im Mai 2014 reichten wir einen Antrag auf Vorbescheid beim zuständigen Landratsamt ein.

Obwohl der abgeschlossene Nutzungsvertrag zum Zweck der Errichtung und des Betriebs der geplanten Windenergieanlagen mit der Stadt Markranstädt abgeschlossen wurde und die Aufstellung eines Bebauungsplans für diese Windenergieanlagen beschlossen wurde, hat der technische Ausschuss der Gemeindevertretung beschlossen, dass die Gemeinde die Zustimmung zur Errichtung der Anlagen verweigert. Ferner wurde eine Zurückstellung beantragt sowie eine Veränderungssperre für den Geltungsbereich des Bebauungsplans "Windenergie Frankenheim"  Markranstädt beschlossen.

Diese Entscheidungen des technischen Ausschusses sind nicht nachvollziehbar und rechtlich nicht zulässig und dienen lediglich dem Zweck die Genehmigungsplanung zu verhindern oder zu verzögern.

Wir werden die Schäden, die durch die Verzögerung oder durch die Verhinderung der Genehmigungsplanung entstehen, gegenüber der Stadt Markranstädt geltend machen. Der juristische Weg ist eingeleitet.

Wir werden sie über den Stand hier weiter auf dem laufenden halten.

 

Weitere Informationen:

Finden sie Beiträge dazu unter "Presse"