Aquavent

News

  • Kraasa BA IV - Inbetriebnahme

    Nach erteilter Genehmigung im Dezember 2014 konnte im August 2015 mit der Errichtung der siebten Windenergieanlage im Windvorranggebiet Naundorf (Starkenberg) begonnen werden. Ende 2015 wurde diese in Betrieb genommen. -März 2016-

    Weiterlesen...

  • Großkorbetha West - Bauphase

    Nachdem Ende März 2015 die Genehmigung zur Errichtung einer Windenergieanlage im Windvorranggebiet Großkorbetha-West erteilt wurde, konnten die Bauarbeiten dazu im Juni beginnen. Die Zuwegung wurde fertig gestellt und das Fundament für die Windenergieanlage gegossen. Die Lieferung und der Aufbau der Anlage erfolgte im April und Mai 2016. Nach heutiger Sicht ist eine Inbetriebnahme für Ende Juni 2016 geplant. -Mai 2016-  

    Weiterlesen...

  • Großkorbetha Südost - Baubeginn

    Seit Anfang März 2015 liegt die Genehmigung des Änderungsantrages für die Errichtung von sechs Windenergieanlagen im Windvorranggebiet Großkorbetha-Südost am Kreuz Rippachtal vor. Somit konnte nach kurzer Vorbereitungszeit im Juli 2015 der Startschuss zu den Bauarbeiten gegeben werden. Ziel ist es bis zum 31.03.2016 in ein nahegelegenes Umspannwerk einzuspeisen.

    Weiterlesen...

Standort Lützen

Das Windvorranggebiet „Lützen“ wurde von uns Anfang 2008, in Zusammenarbeit mit der Stadt Lützen, in den Regionalplan Halle eingebracht. Die von uns vorgeschlagene Ausweisfläche war ursprünglich kleiner (6 Windanlagen), wurde jedoch wegen der besonderen Eignung (ausgeräumte Landschaft, Autobahn, geringes Konfliktpotential im Bereich Natur) von der Planungsgemeinschaft Halle im Regionalplan erheblich vergrößert. Der Regionalplan ist am 27.06.2010 beschlossen worden.

Wir haben bereits größtenteils mit den Flächeneigentümern die Nutzungsverträge geschlossen, bzw. auch Grundstücke erworben.

Der im November 2010 gestellte Antrag zur Errichtung von 4 Windkraftanlagen, wurde von uns im Juli 2011 wieder zurückgezogen. Am 13.07.2011 beantragten wir erneut nach § 3c UVPG die Prüfung des Einzelfalls zur Errichtung und den Betrieb von 7 Windkraftanlagen der 3 MW-Klasse. Am 05.10.2011 teilte uns die Genehmigungs- behörde mit, dass im Rahmen des Verwaltungsverfahrens die Notwendigkeit einer Umweltverträglichkeitsprüfung festgestellt wurde. Dies bedeutete, dass nochmals 1 Jahr lang die naturschutzrechtlichen Untersuchungen in einem größeren Rahmen durchgeführt werden mussten.

Die Untersuchungen und die Umweltverträglichkeitsstudie sind nunmehr abgeschlossen und wurden am 25.02.2013 mit dem Antrag nach BImSchG der Genehmigungsbehörde übergeben und mittlerweile wieder zurückgenommen.

Im August 2014 reichten wir einen Antrag mit 4 effizienteren Windenergieanlagen beim zuständigen Landratsamt ein. 

Wir werden Sie hier zum Planungsstand weiter auf dem Laufenden halten.

 

Wir hoffen mit der Errichtung der Windkraftanlagen durch uns, einen Beitrag gegen den Kohleabbau in der Region Lützen zu leisten.

 

Weitere Informationen:

Finden sie weitere Beiträge zu Lützen unter „Presse“

Unter "Presse" den Beitrag der Mitteldeutschen Zeitung vom 04.06.2010 zum Beschluss des Regionalplanes lesen.